Gemeinschaftsschule – fertig, los!

Gemeinschaftsschule – fertig, los!

Individuelles und kooperatives Lernen fordern und fördern

Aktuelles

„Frieden“ – Tanz, Theater, Akrobatik begeistern über 300 Zuschauer

Über 50 Schüler der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule, der Eichbottschule Leingarten und der Helene-Lange-Realschule sowie die 8 kenianischen Mitglieder des Hope-Theatre-Nairobi begeistern die über 300 Zuschauer im Bildungscampus in Heilbronn mit einer energiegeladenen Darbietung aus Tanz, Theater und Akrobatik. Die Funken der kenianischen Rhythmen, die Dynamik der Tänzer und die abenteuerlichen Künste der Akrobaten springen direkt auf das Publikum über. Es wird geklatscht, getanzt, gejubelt und mitgefiebert. Die Zuschauer sind erstaunt, was in einem dreitägigen Tanz- und Theaterworkshop mit den Kindern einstudiert wurde. Den Abend durften zwölf Kinder aus den vierten Klassen der Grundschule der THS mit einem Tanz eröffnen. Sie waren an einem Tag in den Workshop integriert und haben in dieser Zeit eine eigene Choreografie entwickelt und umgesetzt. Hierbei konnten die Schüler ihre Englischkenntnisse praktisch anwenden. „Für uns an der THS“, sagt Mitorganisator Wolfgang Armbrust „ist dieses Projekt ein Mosaikstein in einem großen Ganzen.An der THS werden viele Aspekte, die mit fairem Handel in Verbindung stehen, thematisiert. „Bei diesem Workshop geht es darum, den Horizont zu erweitern. Wann hat man schon mal die Gelegenheit, sich mit Kenianern auszutauschen?“, erklärt Pädagoge Armbrust. „Den Mehrwert für jeden einzelnen Teilnehmer können wir gar nicht ermessen. Die Kinder werden sich ihr Leben lang an diese drei unbeschreiblichen Tage erinnern“, ist Lehrerin Eva Bischof überzeugt, die die Workshoptage in jeder freien Minute begleitet hat. Nun sind weitere Aktionen mit dem FairTrade-Club der THS geplant. Lehrerin Pia Oberste-Lehn hat mit ihrer FairTrade-Gruppe Taslima Akhter, die aus Bangladesch stammende Fotografin, zu der Hope-Aufführung eingeladen.Eine Fotoausstellung der "Worldpress"-Fotografin zeigt die Schattenseiten der Modeindustrie am Beispiel von Textilarbeiterinnen in Bangladesch. Ihre Ausstellung wurde am 11.3.2019 mit ihr und Michael Friedmann in Bruchsal eröffnet und wird bald an der THS zu sehen sein.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die das Tanz- und Theaterprojekt begleitet und unterstützt haben. Vor allem der Kulturstiftung der Kreissparkasse für die finanzielle Unterstützung und Christoph Schulz für die tolle Koordination.

Diaschau Platzhalter
Fotos von: Christoph Laue (Aufführung), Christoph Schulz und Wolfgang Armbrust (Vorbereitung).

Tanz und Theater mit Schülern der THS und dem Hope-Theatre-Nairobi

Das Hope-Theatre-Nairobi ist eine sozial-politische Theatergruppe aus Nairobi (Kenia), die 2009 vom deutsch-österreichischen Regisseur Stephan Bruckmeier mit jungen Erwachsenen aus den großen Armenvierteln der Metropole mit dem Ziel gegründet wurde, armen und chancenlosen Jugendlichen eine Zukunftsperspektive zu geben.

Schüler der THS haben mit Schülern der Helene-Lange-Realschule Heilbronn und der Eichbottschule Leingarten eine Tanz-Theater-Aufführung zum Thema "Frieden" mit dem Hope-Theatre-Nairobi einstudiert. Die Aufführung findet am Freitag, den 15.03.2019 im Campus Ost-Forum auf dem Bildungscamapus in Heilbronn (gegenüber Bollwerksturm) ab 19 Uhr statt. Dazu sind Sie herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.