Gemeinschaftsschule – fertig, los!

Gemeinschaftsschule – fertig, los!

Individuelles und kooperatives Lernen fordern und fördern

Aktuelles

Zimmerer-Innung Heilbronn-Öhringen lädt interessierte Schüler der THS auf die BUGA ein

Am Samstag nahmen eine Reihe von Schülerinnen und Schülern der THS freiwillig die Einladung der Zimmerer-Innung an, beim Aufbau einer sogenannten Da Vinci-Brücke zuzusehen. Die Brücke ist eine reine Holzbrücke, die nur mit vorbereiteten Teilen zusammengesteckt wird und so belastbar ist, dass sie mit einem Auto befahren werden kann. Nach etwa 30 Minuten stand die Brücke und wurde zuerst durch die Erbauer und dann durch das Fahrzeug getestet. Sie überspannte eine Distanz von etwa fünf Meter und hielt die Lasten gut aus. Es war für alle eine beeindruckende Vorführung, die mit viel Beifall belohnt wurde.Am Schluss bekamen die THS einen Gutschein für das Theaterstück „Mit Herz und Hand“ überreicht, welches im November in der Schule aufgeführt wird. Darin wird die Ausbildung im Allgemeinen und im Speziellen als Zimmerer thematisiert.  Die THS bedankt nicht nur bei der Innung, sondern auch bei den Schülerinnen und Schülern, die freiwillig an dieser Veranstaltung teilgenommen haben. Nach diesem Spektakel alle noch die Möglichkeit in Kleingruppen die BUGA auf eigene Faust zu erkunden. Sie testeten besonders den Kletterfelsen, die überdachtenGroßschaukeln bei der Jugendherberge und das Labyrinth. Somit war es ein gelungener und abwechslungsreicher Tag.

 

Stühle als Zeichen für Vielfalt und eine Willkommenskultur

Mehr als tausend bunt gestaltete Stühle aus ganz Baden-Württemberg stellte die Diakonie Württemberg in einer Installation auf dem Stuttgarter Marktplatz aus. Mit der Kampagne „Platz für Asyl“ soll ein Zeichen für Flüchtlingsschutz und eine offene Gesellschaft der Vielfalt gesetzt werden. Sechst- und Achtklässler der THS beteiligten sich mit 33 gestalteten Stühlen und auf dem Podium während der Veranstaltung aktiv. „Wir beschäftigen uns schon lange mit den Nachhaltigkeitszielen“, erklärt der Sechstklässler Paul Müller, „daraus ist die Idee entstanden, dass wir Stühle gestalten und an der Aktion teilnehmen wollen.“ Die Klassenlehrerin Pia Oberste-Lehn ist von dem Engagement ihrer Schüler begeistert. Zumal die Stühle im September 2019 in Heilbronn erneut auf dem Jugendgipfel zu den Nachhaltigkeitszielen zu sehen sein werden. Entsprechend gab es vor der Hauptveranstaltung noch einen „nachhaltige Stadtführung“ durch Stuttgart. Wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltig erzeugte Kleidung, Nahrungsmittel und Möbel sowie die Feinstaubbelastung in der Landeshauptstadt wurden hierbei thematisiert. Auch die Stühle der achten Klasse finden eine weitere Verwendung. „Im Juli findet im Rathaus in Brackenheim eine Ausstellung zum 70jährigen Bestehen des Grundgesetztes statt, die wir derzeit planen. Da kann man unsere Stühle nochmals betrachten“, berichtet die Achtklässlerin Hannah Ruoff stolz. Ihr Klassenlehrer Wolfgang Armbrust ergänzt: „Menschlichkeit und Respekt sollten selbstverständlich sein. Das haben wir mit den Stühlen deutlich zum Ausdruck gebracht. Und das war auch den Verfassern des Grundgesetztes wichtig.“

Diaschau Platzhalter

Der THS-DanceClub rockt die Bühne auf der BUGA

Am 15. Mai nahm der THS-DanceClub der Theodor-Heuss-Schule Brackenheim zum ersten Mal am alljährlichen Heilbronner Tanz-Talent-Wettbewerb teil. Die Besonderheit in diesem Jahr war, dass der Ausrichtungsort die große Sparkassenbühne auf der BUGA in Heilbronn sein durfte. Insgesamt zeigten 20 Teams aus verschiedenen Schulen ihr tänzerisches Talent. Im Publikum unterstützten uns die 5ten und 6ten Klassen der THS mit ihren Lehrerinnen sowie die Schulleiterin Belinde Schimmel-Hack und die Konrektorin Carina Krafzick. In der Kategorie 5./6. Klasse erreichte das THS-Team den stolzen 4. Platz. Zufrieden waren die Kids mit diesem Ergebnis jedoch noch nicht. Fest entschlossen, im nächsten Jahr einen der drei ersten Plätze zu ergattern, wird nun an der THS tatkräftig weiter getanzt.

Schüler der THS besuchen die Bildungsmesse in Heilbronn

Im Zuge der Berufsorientierung an der THS besuchten die Acht- und Neuntklässler der THS die Bildungsmesse in Heilbronn. Ein spannendes und zugleich herausforderndes Unterfangen.  Auf der Bildungsmesse der IHK Heilbronn im Messezentrum redblue stellen unzählige Unternehmen, Schulen und weitere Bildungseinrichtungen ihre vielfältigen Praktikums-, Aus- und Weiterbildungsangebote vor und werben um die Aufmerksamkeit der Jugendlichen. Im undurchsichtigen Dschungel der Zukunftsmöglichkeiten bietet sich hier für die Schüler die Chance, etwas Klarheit und wichtige Informationen für die nächsten Schritte zu bekommen. „Für diese Art der Veranstaltung müssen die Schüler im Unterricht gut vorbereitet werden, sonst verpufft diese Chance“, ist Wolfgang Armbrust, der Fachleiter für die Berufsorientierung an der THS, überzeugt. „Das haben wir getan. Deshalb hat sich der Besuch der Messe auch voll und ganz gelohnt.“ Für die Achtklässlerin Kateline Jung hat die Messe schon etwas gebracht: „Ich habe heute Berufe kennengelernt, von denen ich mir nicht vorstellen konnte, dass sie mich interessieren könnten. Nun weiß ich, wo ich nächstes Jahr mein Praktikum machen möchte.“ Einige andere nutzten ebenso die Chance und kamen vor Ort mit den Ausstellern in Kontakt, sodass sie nun selbstbewusst in die Bewerbungsphase starten können. Im Zuge der Berufsorientierung finden in diesem Schuljahr noch weitere Veranstaltungen mit den Kooperationspartnern der THS statt. Azubis und Ausbildungsleiter der Firma Weber-Hydraulik stellen verschiedene Ausbildungsberufe vor, die Personalleiterin der Firma Layher gibt Tipps rund um das Bewerbungsgespräch und eine Vertreterin der Handwerkskammer informiert über Berufe und Chancen im Handwerk.